TIA forscht / Mikroplastik

9. Juli 2020

tia abwasser mikroplastik

Dazu arbeitet TIA in einem Forschungsverbund mit der TU Freiberg und MLE GmbH. Das Forschungsprojekt wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie unterstützt.

Hier geht es weiter zum Artikel (wwt Wassertechnik, Ausgabe 4.2020, Deutscher Fachverlag GmbH).

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on linkedin
Share on xing
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email

Das könnte Sie auch interessieren

deponiesickwasser
Referenz
Behandlung von Deponiesickerwasser

TIA-Abwasser führt für den Abfallwirtschaftsbetrieb München AWM umfangreiche Untersuchungen zur Entfernung von Arsen aus dem Brunnen der Mülldeponie Großlappen durch.

de_DEDeutsch